Kujan/Kujan Bayerische Meister im Kielzugvogel

Spannende Titelkämpfe bei 5 Wettfahrten auf dem Simssee


Die bayerische Meisterschaft im Segeln in der Kielzugvogel-Klasse wurde heuer im Auftrag des Bayerischen Seglerverbands vom Segler- und Ruderclub Simssee (SRS) ausgerichtet. Ein kleines, aber sehr erlesenes Teilnehmerfeld von 12 Mannschaften wurde bei gutem mittlerem Wind von der Wettfahrtleitung (Dr. Hanns Lohner/ Gerhard Weidlich/ Dr. Stefan Riederer) sehr pünktlich auf den Regattakurs geschickt. Besonders erfreulich war, dass vom ausrichtenden SRS fünf Mannschaften gestartet sind.
In den ersten beiden Wettfahrten legte einer der favorisierten Teilnehmer, Herbert Kujan mit Elisabeth Kujan an der Vorschot (Segelclub Füssen-Forggensee) mit zwei Tagessiegen den Grundstein für eine erfolgreiche Serie. Zweite wurden in der ersten Wettfahrt Gerhard Zimmerly/ Irmgard Steinberger vom Segelclub Staffelsee. In der zweiten Wettfahrt belegten die Neuzugänge im SRS, Gerd und Angie Diederich, den zweiten Platz. Die dritte Wettfahrt konnten Zimmerly/ Steinberger vor Kujan/ Kujan für sich entscheiden. In der vierten Wettfahrt siegte Altmeister Heinrich Bösl (Waginger Segelclub) mit Vorschoterin Rita Armbruster wiederum vor Kujan/ Kujan.
So waren nach dem ersten Wettfahrttag 4 Wettfahrten im Kasten und Kujan/ Kujan lagen mit den Plätzen 1-1-2-2 uneinholbar vorne. Die weiteren Plätze waren noch offen und hier mußte die letzte Wettfahrt die Entscheidung bringen.
Am Sonntag früh gab es für die Teilnehmer ein zünftiges Weißwurstfrühstück auf der Clubterrasse. Bei westlichem Wind ging es gleich im Anschluß an den Start zur fünften Wettfahrt. Zimmerly/ Steinberger setzten sich vor Diederich/ Diederich durch und wurden bayerische Vizemeister hinter den neuen bayerischen Meistern Kujan/ Kujan. Diederich/ Diederich freuten sich als Gesamtdritte über den Stockerlplatz. Vierte in der Gesamtwertung wurden Stefan Kujan/ Patricia Stetter (Club der Kreuzer-Abteilung) vor Jupp und Rolf Knapp (SV Wörthsee/ SC Pilsensee). Altmeister Heinrich Bösl wurde 6. vor der reinen Damenmannschaft vom SRS, Dr. Karin Niessen und Dr. Claudia Schwaab. Sehr erfreulich für den Veranstalter war, dass der SRS die Teamwertung für sich entscheiden konnte.
Die Teilnehmer waren wegen der professionell durchgeführten Meisterschaft sehr guter Stimmung und den größten Beifall konnte die Küche einheimsen, die von den Club-Damen das gesamte Wochenende mit viel Engagement betrieben wurde.

Das könnte Dich auch interessieren …