Jugendwoche 2017

Am Simssee Kinder zu kleinen Segelkapitänen geschult

40 Buben und Mädchen bei der SRS-Jugendwoche

Simssee (ni) Es „wurlte“ auf dem Clubgelände des Segler- und Ruderclub Simssee, als 40 Buben und Mädchen antraten, in die Geheimnisse des Segelns eingeweiht zu werden. Die Organisatoren mit dem SRS-Vorstand Hans Reile und Sportwart Dr. Wolfgang Niessen hatten ein interessantes und abwechslungsreiches Programm vorbereitet, dass auch zügig durchgesetzt wurde.

Die 40 Kinder wurden in kleine Gruppen verteilt. Dr. Wolfgang Niessen trainierte die Jugendlichen auf dem „Funboot“ 29er, Hans Reile hatte die 470er, die 420er und die H-Jolle unter sich Sebastian Ziegler betreute die fortgeschrittenen Optimist-Segler und Hans Dinzenhofer und Michael Gumpp die Anfänger im Optimist. Daneben wurden beim SR Simssee von SRS-Damen und Müttern in der Küche in der für das leibliche Wohl der gesorgt. Auf dem Wasser sorgten Sicherungsboote des SR Simssee und die Wasserwacht, die meist mit zwei Booten im Einsatz war, mit Sicherheit. Zudem hatte der Club Wetterglück, die ganze Woche blieb es trocken und warm, so dass die Kinder auch ausgiebig baden konnten. Neben viel Spaß und Spiel wurde auch viel Wichtiges übermittelt, die Kinder lernten, wie man die Knoten macht, die jeder Segler kennen muss, das Segeln wurde ausgiebig geübt, das Abschleppen von Booten, sowie das Aufrichten gekenterter Boote. Für die Jüngsten gab es eine Prüfung, die alle bestanden, sie erhielten anschließend den „Jüngstenschein“. Die große Freude war es für die Kinder, wenn sie in das Motorboot gepackt wurden und sie eine Runde drehen durften. Es war für die SRS-Verantwortlichen in der ganzen Woche viel Arbeit, die am letzten Tag mit einer „Schnitzeljagd“ und einer Abschlussregatta endete. Mütter und Kinder waren des Lobes voll, „es war wirklich cool,“ meinte ein kleiner Teilnehmer.

Fotos Niessen

Das könnte Dich auch interessieren...