Sparkassen Opticup am Simssee

Chiemseer siegten bei Opti-Cup am Simssee

 

41 Boote aus elf Vereinen und fünf Seen am Start

(ni) Mit 41 Booten im Jüngstenboot Optimist, 16 Boote in der Gruppe A mit den erfahrenen Seglern und 25 in der Gruppe B mit den noch nicht so routinierten Seglern, war der Opti-Sparkassencup am Simssee, eine Ranglistenregatta, gut besetzt. Die Teilnehmer kamen vom Chiemsee, Simssee, Tegernsee, Starnberger See und Ammersee. Dr. Anne-Marie Hamm, Jugendleiterin des Chiemsee Yacht Clubs hatte gleich zehn Opti-Kinder mitgebracht, je sechs Teilnehmer kamen vom Münchner Yachtclub/Starnberger See und vom Seebrucker Regattaverein.

Bei Windstärke zwei Beaufort startete die Wettfahrtleitung Dr. Hanns Lohner/Karin Niessen/
Gerhard Wachter vom Segler- und Ruderclub Simssee am ersten Wettfahrttag gleich die erste Wettfahrt und ließ bei leicht zulegendem Wind für die Gruppe A drei und die Gruppe B zwei Wettfahrten folgen, so dass bereits am ersten Tag die geplanten Wettfahrten absolviert waren. Es blieb trocken und auch Wasserwacht und Sicherungsboote brauchten nicht zur Hilfe zu eilen. Allerding gab es einige Proteste, so dass die Preisverteilung etwas länger dauerte.
Bei den 16 Optis der Gruppe A segelte Hannah Lanzinger vom WV Fraueninsel souverän voraus, gewann drei Wettfahrten und konnte einen zweiten Platz streichen, da von den vier Wettfahrten der Gruppe A nur drei in die Wertung kamen. Auch Lea Weber vom YC am Tegernsee segelte stark. Nachdem sie einen zehnten Platz streichen konnte, ließ sie einen Sieg und zweite dritte Plätze folgen. Maximilian Bichler vom Herrschinger SC brachte den dritten Platz an den Ammersee, er belegte einen zweiten Platz und zwei vierte, einen siebten Platz konnte er streichen. Die weiteren Plätze: 4. Anna Bichler, Herrschinger SC. 5. Bastian Weber, YC am Tegernsee. 6. Maximilian Weber, Chiemsee YC.
Bei den 25 Optis B setzte sich knapp Lucas Hamm vom Chiemsee YC durch. Er siegte einmal und belegte zweimal den zweiten Platz. Ethan Agam vom Münchner YC/Starnberger See, wurde Einmal Erster, ein

mal Zweiter und einmal Vierter. Auch die Gesamtdritte, Paula Sendela Ammerlander Segelclub/Starnberger See, verbuchte einen Sieg, dazu einen dritten und einen vierten Platz.
4. Moritz Hamm, Chiemsee YC. 5. Keno Pulle, Chiemsee YC. 6. Henrik Schomburg, Münchner YC. 7. Katharina Waterloh, YC am Tegernsee, 8. Emilia Ewald, Seebrucker RV. 9. Helene Glasl, YC am Tegernsee. 10. Julia Getz, Chiemsee YC. Fröhliche Gesichter gab es dann bei von Sport- und Jugendwart Dr. Wolfgang Niessen und 2. Vorstand und Wettfahrtleiter Dr. Hanns Lohner vorgenommenen Siegerehrung. Neben Pokalen für die vorne Platzierten gab es für jedes Kind eine wasserdichte Handy-Hülle.

Das könnte Dich auch interessieren...